Haus-Solaranlage

Die weltweite Klimaerhitzung und die angespannte Lage der deutschen Energieversorgung durch Russlands Krieg gegen die Ukraine unterstreichen die Notwendigkeit einer nachhaltigen Energiewende mehr denn je. Sie trägt nicht nur zur zunehmenden Unabhängigkeit von ausländischen Energielieferungen bei, sondern fördert regionale Wertschöpfung und „saubere“, zukunftsfähige Energiegewinnung.

Beim dritten Vortrag unserer „How to Energiewende“-Reihe stellte Diplom Bauingenieur Klaus Schestag vom Initiativkreis Energie Kraichgau vor, für wen eine eigene Solaranlage auf dem Dach sinnvoll sein kann, und, wie sich diese verwirklichen lässt. Nach einer kurzen Einführung in die Welt der Solarstromanlagen ging der Referent auf die gesetzlichen Vorgaben und technischen Anforderungen ein. Der Vortrag fand am Mittwoch, dem 13. Juli, um 19.30 Uhr im Nebenraum des Bruchsaler Enchilada statt.