Sind wir noch zu retten? Die Klimakrise braucht radikale Antworten – Vortrag und Diskussion am 31.01.19

Dr. Bruno Kern, Netzwerk Ökosozialismus:

Spätestens seit dem letzten Hitzesommer wurde es den meisten Menschen klar: Wir stecken schon mitten drin in der Klimakrise! In vielen Regionen der Welt gehen jetzt schon die Lebensgrundlagen der Menschen verloren, viele Gegenden werden in den nächsten Jahrzehnten unbewohnbar sein.

Die Industrieländer, die mit ihrem enormen Energieverbrauch großen Schaden anrichten, reagieren zaghaft und halbherzig. Die Grünen setzen auf radikale Umweltpolitik, Ausstieg aus Kohle und Massentierhaltung, ökologische Landwirtschaft, Bekämpfung der Plastikflut, Umstieg auf 100 Prozent Erneuerbare und emissionsfreie Autos: Grünes Wachstum – doch geht diese Rechnung wirklich auf?

 Die ÖkosozialistInnen stellen diesen Technikoptimismus radikal infrage. Die entscheidende Frage für sie lautet: Wie schaffen wir mit wesentlich weniger Nettoenergie, auf einer viel schmaleren Ressourcenbasis, eine solidarische Gesellschaft?

Dr. Bruno Kern vom Netzwerk Ökosozialismus stellt ein Gegenmodell zum „grünen Kapitalismus“ vor. Vor allem aber geht es ihm um die dringend notwendigen Sofortmaßnahmen, um die Exitstrategien aus dem ökologischen Desaster.

Radikaler Umweltschutz, radikale Kritik, radikales Umdenken?  Wir laden herzlich ein zu Vortrag und Diskussion!

Bürgerzentrum Bruchsal, Seminarraum 1

(Am Alten Schloss 2, Eingang neben Stadtbibliothek)

Donnerstag, 31. Januar 2019,

19:30 Uhr

EINTRITT FREI!

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.