Die Schattenseiten der Fast Fashion

Film und Diskussion  – eine Veranstaltung der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg

Weltweit boomt die Modebranche. Sie vermarktet nicht nur Kleidung, sondern mit ihr Lifestyle und Individualität. Billig-Marken ermöglichen auch dem kleinen Geldbeutel immer mit dem neuesten Trend zu gehen und die Kleiderschränke gut zu füllen. Ist die Marge klein, machen die Modelabels ihren Gewinn über Masse.

Doch das alles zu welchem Preis? Der amerikanische Regisseur Andrew Morgan gibt mit seinem Film „The True Cost“ Einblicke hinter die Kulissen der milliardenschweren Modeindustrie. Sowohl die Arbeitsbedingungen in den Produktionsländern und die Folgen für Arbeiter*innen vor Ort, als auch die schwerwiegenden Umweltschäden werden in der Dokumentation beleuchtet.

Wer steht in der Verantwortung, wenn es darum geht den negativen Folgen der Textilproduktion für Mensch und Umwelt entgegenzuwirken? Was muss geschehen und was wird bereits getan? Was können wir als Konsument*innen tun? Dies und noch mehr können die Zuschauer*innen nach dem Film zusammen mit Ingrid Pujiula vom Weltladen/APDW e.V. Karlsruhe bzw. von Femnet  diskutieren.

Eingeladen wird auch zum Kleidertausch: Mitzubringen sind ein bis zehn Kleidungsstücke. Diese werden vor Beginn der Veranstaltung entgegengenommen, am Ende kann sich jede und jeder neue Lieblingsstücke mit nach Hause nehmen. Angenommen wird nur frisch gewaschene Kleidung in gutem Zustand, übrig bleibende wird gespendet.

Do, 6. Dezember 18, 19 Uhr, Seminarraum 1, Bürgerzentrum Bruchsal

Eintritt frei

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.